Sharxx O2S – Wissenswertes für Administratoren

Installationsprozess via setup_package.msi

Für ein standortweites Rollout via Deployment Software kann die MSI des Installationspaketes herangezogen werden. Die nachfolgenden Parameter sind hier zu verwenden.

Nur der Fortschrittsdialog ohne Userinteraktion: msiexec.exe /i „<PFAD>setup_package.msi“ /qb

oder ohne visuelle Anzeige:                                msiexec.exe /i „<PFAD>> setup_package.msi“ /qn

Benutzerverwaltung

Die Authentifizierung der Benutzer, welche mit Office 2 SharePoint arbeiten, erfolgt über die Windows Anmeldeinformationsverwaltung, also über die im Betriebssystem integrierte Windows Security. Werden die Anmeldedaten bei der Verbindung zu SharePoint gespeichert, um sich beim nächsten Mal automatisch anmelden zu können, sind die gespeicherten Informationen in der Systemsteuerung des PC’s unter dem Punkt Anmeldeinformationsverwaltung. zu finden.

O2S-Windows Anmeldeinformationen

 

Unter dem Punkt Generische Anmeldeinformationen finden sich jene Benutzerinformationen, welche Office 2 SharePoint für die Authentifizierung am System benutzt. Die von Sharxx verwendeten Einträge sind mit dem Präfix SBS.O2S gekennzeichnet. Eine Änderung der Anmeldedaten oder das Löschen von Anmeldedaten ist hier ebenfalls möglich.

 

O2S Generische Anmeldeinformationen

SBS.O2S.SharePointExplorer.xml

Beispiel
o2s_36

Erläuterung

o2s_37
Diese Parameter sollten nicht geändert werden!

o2s_38
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, wird die SharxxNavigation.xml für den Strukturaufbau der SharePoint-Seiten berücksichtigt. Falls Sie die SharxxNavigation.xml nicht für den Strukturaufbau berücksichtigen wollen, setzen Sie den Value auf „False“

o2s_39
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, wird die SharePoint Quick Launch für den Strukturaufbau der SharePoint-Seiten berücksichtigt. Falls Sie die SharePoint Quick Launch nicht für den Strukturaufbau berücksichtigen wollen, setzen Sie den Value auf „False“.

o2s_40
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, werden die Favoriten beim Start des SharePoint Explorers aufgeklappt, so dass direkt alle gespeicherten Favoriten ersichtlich sind. Falls Sie diese Funktion deaktivieren wollen, setzen Sie den Value auf „False“.

o2s_49
Unter Value kann optional eine Liste mit Webs eingetragen werden, welche automatisch beim Starten von O2S geladen werden sollen.

o2s_50
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Ihren Windows-Benutzer verwenden“ beim Hinzufügen von SharePoint-Seiten angehakt. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_52
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Automatisches Schließen des Dialogs nach erfolgreichem Hochladen“ in den Einstellungen des SharePoint Explorers aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_53
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, werden beim Upload von Dokumenten automatisch alle ungültigen Zeichen entfernt. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_54
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Automatisches Umbenennen einer Mail, wenn Sie im Ablageort bereits existiert“ in den Einstellungen des SharePoint Explorers aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_55
Unter Value kann optional ein Link zu einer XML-Datei eingetragen werden, welche Listen enthält, in welcher es nicht möglich sein soll, E-Mails hochzuladen.

o2s_56
Falls ein Value gesetzt ist, werden die Bezeichnungen der hochgeladenen E-Mails um einen festlegbaren Präfix (eben diesen Value) ergänzt. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value leer lassen.

o2s_57
Falls ein Value gesetzt ist, werden die Bezeichnungen der hochgeladenen E-Mails um einen festlegbaren Suffix (eben diesen Value) ergänzt. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem sie den Value leer lassen.

o2s_58
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Hochgeladene Mails als gelesen markiert“ in den Einstellungen des SharePoint Explorers aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_59
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Hochgeladene Mails mit einer Kategorie versehen“ in den Einstellungen des SharePoint Explorers aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_60
Falls Sie die Option „Hochgeladene Mails mit einer Kategorie versehen“ aktiviert haben, kann unter Value die standardmäßig verwendete Kategorie festgelegt werden. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value leer lassen.

o2s_61
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Hochgeladene Mails in einen Ordner verschieben“ in den Einstellungen des SharePoint Explorers aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_62
Falls Sie die Option „Hochgeladene Mails in einen Ordner verschieben“ aktiviert haben, kann unter Value der standardmäßig verwendete Ordner festgelegt werden. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value leer lassen.

EnvironmentVariables.xml

Beispiel

o2s_63

 

 

 

 

Erläuterung

In dieser Datei werden die Pfade der Ordner, welche für Office 2 SharePoint verwendet werden, angegeben. Dabei kann ein AppData-Verzeichnis, ein Cache-Verzeichnis, ein Configuration-Verzeichnis und ein Temp-Verzeichnis manuell eingetragen werden. Office 2 SharePoint benötigt alle vier Ordner im laufenden Betrieb.

SBS.O2S.Cleaner.xml

Beispiel
o2s_64 

 

 

 

Erläuterung

o2s_65
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Temporäre Dateien beim Start löschen“ in den Einstellungen von Office 2 SharePoint aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_66
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, ist standardmäßig die Option „Temporäre Dateien beim Schließen löschen“ in den Einstellungen von Office 2 SharePoint aktiviert. Deaktivieren Sie diese Funktion, indem Sie den Value auf „False“ setzen.

o2s_67
Falls Value auf „True“ gesetzt ist, sehen Sie einen Dialog mit einer Fortschrittsanzeige beim Löschen der temporären Dateien von Office 2 SharePoint. Möchten Sie keinen Dialog sehen, könnten Sie diese Funktion mittels Value auf „False“ deaktivieren.

SBS.O2S.Infrastructure.XML

Beispiel

o2s_68

 

 

 

Erläuterung

o2s_69
Hier können Sie das Farbschema von Office 2 SharePoint in Value festlegen.

o2s_70
Hier können Sie die Sprache von Office 2 SharePoint in Value festlegen.

SBS.O2S.Outlook.XML

Beispiel
o2s_71

 

 

 
Erläuterung

o2s_72
Durch Value auf „True“ wird Office 2 SharePoint in MS Outlook angezeigt. Setzen Sie Value auf „False“, falls Office 2 SharePoint standardmäßig eingeklappt sein soll.

o2s_73
In Value steht die Breite, in welcher Office 2 SharePoint in MS Outlook dargestellt wird.

o2s_74
In Value kann eine App eingetragen werden, welche standardmäßig beim Start von Office 2 SharePoint geladen werden soll.

o2s_75
In Value kann die E-Mail-Adresse eingetragen werden, welche bei der Funktion „Support kontaktieren“ in Office 2 SharePoint herangezogen wird (sollte nicht geändert werden).

SBS.O2S.SharePoint.XML

Beispiel

o2s_76

 

 

 

Erläuterung

In dieser Datei können Einstellungen zur Berücksichtigung der SSL-Zertifizierung bzw. zur Proxy-Konfiguration vorgenommen werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar